Klare RoWo-Erfolge gegen Nanz-Dietschweiler

TSG Wolfstein-Roßbach II – SV Nanz-Dietschweiler III 7:0 (3:0)

Aufstellung RoWos: Erik Lickteig – Felix Weber, Patrick Mathias, Patrik Dejon, Christoph Keller – Niklas Jung (Julian Christmann), Tim Mattil, Felix Scheidt (Michael Rosenberger), Christian Groß – Jan Rosentreter, Sebastian Strauß (Helge Rheinheimer).

Schiedsrichter: Malik Senel (Karadeniz Bad Kreuznach)

Tore: 1:0, 2:0 Strauß (3. Handelfmeter, 20.), 3:0 Weber (39.), 4:0, 5:0 Rheinheimer (48., 69), 6:0 Rosentreter (73.), 7:0 Rheinheimer (87.)

In einem fairen Spiel hatten die RoWos jederzeit alles im Griff und landeten einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg. Da auch die direkten Konkurrenten Schönenberg II und Queidersbach II ihre Spiele gewinnen konnten, geht es am Samstag in Queidersbach noch einmal um eine ganze Menge. Zwischen Platz eins und Platz drei ist noch alles drin. Fakt ist: Wir wollen unsere Aufgabe erledigen und dann mal schauen, was Sache ist.

Ersatzgeschwächte RoWos gingen das Spiel dennoch einmal mehr sehr seriös an. Zu Gute kam uns, dass der Referee bereits in der dritten Minute auf Handelfmeter entschied. Eine zweifelsohne fragwürdige Entscheidung, Sebastian Strauß blieb vom Punkt aber cool. Der gleiche Spieler erhöhte nach 20 Minuten, ehe Felix Weber mit einer flachen Hereingabe, die am langen Eck über die Linie kullerte, bereits zur Pause für die Vorentscheidung sorgte. Nach dem Wechsel erhöhten drei Mal HR13 und einmal JR14 mit ihren Treffern zum Endstand.

HIER sind Bilder zum Spiel zu finden!

***

 

TSG Wolfstein-Roßbach – SV Nanz-Dietschweiler II 6:2 (4:1)

Aufstellung RoWos: Steffen Schaumlöffel – Christopher Rietz, Timo Keller, Benjamin Emrich, Nils Neu – Yannick Metzger (70. Niklas Jung), Marcel Maurer, Christian Drumm, Christoph Emrich – Johannes Schell, Marcel Will (85. Christoph Keller).

Ersatz: Erik Lickteig (Tor)

***

Aufstellung SVN: 1 Michael Clos – 2 Daniel Stemmler – 3 Philippe Lenhardt – 4 Christian Müller – 5 Dominik Rau – 6 Moritz Ludes – 7 Ronnie Straßer – 8 Jonas Fehrentz – 9 Aaron Stemler (65. 13 Frederik Holzhauser) – 10 Christoph Liberti – 11 Thomas Brand.

Ersatz: 12 Tim Weis, 14 David Gross, 15 Elias Stemler, 16 Jochen Pfaff.

***

Schiedsrichter: Alexander Seiberth (SV Ixheim)

Tore: 1:0 Will (4.), 2:0 B. Emrich (8.), 3:0 Schell (18.), 3:1 A. Stemler (22.), 4:1 Maurer (45+1), 5:1 E. Emrich (49.), 5:2 Brand (87.), 6:2 Keller (90.)

Zuschauer: 86.

Auch RoWo I landete einen klaren und verdienten Sieg. Die wackeren Gäste hatten den in Teilen spielfreudigen Platzherren selten etwas entgegenzusetzen. Mit einem Strahl aus 22 Metern besorgte Marcel Will die frühe Führung, die B. Emme nach Freistoß von C. Emme per Kopf ausbauen konnte. In Minute 18 legte Johannes Schell mal wieder einen Tanz auf dem berüchtigten Bierdeckel hin, das Resultat war der Treffer zum 3:0, ehe der SVN durch Aaron Stemler zum Anschluss kam. Mit dem Pausenpfiff stellte Marcel Maurer den alten Abstand wieder her und schon kurz nach dem Seitenwechsel konnte Christoph Emrich mit Tor Nummer fünf endgültig den Deckel auf den Topf legte. In der Folge nahm sich die Partie eine Auszeit, mit Ausnahme von ein, zwei Chancen (darunter einem Will-Lattenkopfball) passierte nicht viel. Kurz vor Schluss konnte Brand für die Gäste noch einmal verkürzen, ehe auch Innenverteidiger Nummer zwei, „Kuker“ Keller, mit dem Schlusspfiff per Kopf zum Endstand einnetzte.

Nach diesem Spiel steht fest, dass wir die Saison definitiv auf Tabellenplatz vier beendet. Das ist eine prima Leistung nach der verkorksten Vorsaison! Allerdings steht am nächsten Samstag noch einmal das Auswärtsspiel in Queidersbach an. 

Bilder gibt es HIER!