RoWo I gewinnt zum Saisonabschluss!

TSG Wolfstein-Roßbach – FV Olympia Ramstein 4:0 (1:0)

Aufstellung RoWos: Bastian Schäfer – Christopher Rietz, Timo Keller, Nils Neu, Marius Lauer (74. Christoph Keller) – Yannick Metzger (78. Niklas Jung), Marcel Korb, Tim Mattil, Marcel Will – Johannes Schell, Christian Drumm (86. Benjamin Emrich)

Ersatz: Steffen Schaumlöffel (Tor)

***

Aufstellung FVO: 1 Marco Heil – 2 Tobias Layes – 3 Eric Scharfenberger – 4 Benedikt Kerbel – 5 Sertac Cevrigen – 6 Marc Rudolphi – 7 Benjamin Feth – 8 Roman Cherdron (75. 13 Benjamin Hüge) – 9 Robert Paul Smitherman – 10 Sebastian Wenz – 11 Jonas Layes.

Ersatz: 12 Ralf Hechler.

***

Schiedsrichter: Christian Weinkauff (FC Hengsberg)

Tore: 1:0 Metzger (44.), 2:0 Will (70),3:0 Schell (74.), 4:0 Mattil (89.)

Zuschauer: 108.

Das letzte Saisonspiel von RoWo I gegen Ramstein, in dem es für beide um nicht mehr als die drei Punkte ging, glich eine gute halbe Stunde einem lauen Sommerkick. Erst danach nahm die Begegnung Fahrt auf. Zwar hatten die RoWos mehr Ballbesitz, als Roman Cherdron aber in den einheimischen Strafraum eindrang und von hinten in die Hacken gelaufen bekam, gab es Strafstoß für die Gäste. Wenn Du aber einen bescheidenen Tag hast… Den vom Gefoulten getretenen Elfer parierte Bastian Schäfer großartig. Vielleicht war das zumindest ein kleiner Weckruf, denn fortan agierten die Hausherren etwas konzentrierter. Eine Minute vor dem Wechsel gab es dafür dann die Belohnung, als Yannick Metzger die Pille aus 13, 14 Metern halbrechter Position einschweißte.

Durchgang zwei sah weiterhin bessere RoWos, die sich aber lange mit der optischen Überlegenheit zufrieden gaben und die letzte Konsequenz vermissen ließen. Von Ramstein kam nicht mehr viel. Es dauerte aber bis zur 70. Minute, ehe Marcel Will das Spiel mit dem 2:0 entschied. Kurz darauf erhöhte Johannes Schell auf 3:0 und unmittelbar vor dem Ende zeigte Tim Mattil mal wieder, was für ein feines Füßchen er hat. Sein Versuch schlug zum 4:0-Endstand im Gästetor ein.

Fazit: Verdienter Sieg zum Abschluss. Als Gesamtdritter eine starke Runde gespielt. Jetzt ist mal ein paar Wochen Ruhe, ab Donnerstag folgt noch die Mannschaftsfahrt. Ihr habt´s Euch verdient!

HIER gibts die Bilder zum Spiel!