Doppelsieg zum Punktspielauftakt in 2019!

TSG Wolfstein-Roßbach II – TuS Glan-Münchweiler II 3:0 (1:0)

Aufstellung RoWos: Steffen Schaumlöffel – Felix Weber, Patrick Mathias, Florian Dilly (Fabian Bach), Patrik Dejon – Sedric Hotopp, Tizian Wappner – Marius Lauer (Felix Gaede), Jan Rosentreter, Christian Huber – Niklas Jung (Kevin Künstle).

Ersatz: Harry Kihl

Gelbe Karten: Wappner, Hotopp.
Schiedsrichter: Gerd Heimann (FC Schmittweiler-Callbach)

Tore: 1:0 Bach (34.), 2:0, 3:0 Rosentreter (56., 80.)

Im ersten Punktspiel des Jahres kam RoWo II nach Startschwierigkeiten zu einem am Ende dann doch hochverdienten Sieg. Zwar hatte man von Beginn an gewisse Vorteile, allerdings blieb eine gute halbe Stunde vieles Stückwerk. Mit dem Führungstreffer durch den früh eingewechselten Fabian Bach steigerte man sich auch spielerisch, ohne aber richtige Glanzlichter zu setzen. Dennoch erspielte man sich je länger das Spiel dauerte zahlreiche Einschussmöglichkeiten, von denen lediglich Jan Rosentreter zwei Stück versenkte und so den Endstand herstellte.

***

TSG Wolfstein-Roßbach – TuS Glan-Münchweiler 3:1 (1:1)

Aufstellung RoWos: Sven Metzger – Jona Wildberger, Timo Keller, Jannik Gebhardt, Lukas Lemke – Benjamin Emrich, Tim Mattil – Christopher Rietz (46. Ahmet Demiröz, 84. Tizian Wappner), Marcel Will, Jerrit Braun (90. Marius Lauer) – Johannes Schell.

Ersatz: Patrick Mathias, Steffen Schaumlöffel (Tor).

***

Aufstellung TuS: 1 Kristoph Kappes – 3 Michael Traumer – 5 Martin Haber – 9 Jens Wagner – 10 Stephan Wigand – 11 Maximilian Ober (77. 23 Orce Aleksov) – 15 Sascha Stenger – 17 Philipp Mehlem – 20 Daniel Rossfeld – 37 Emil Fehn – 39 Philipp Rech (66. 70 Jan Michael Schneider).

Ersatz: 6 Yannick Gräbel, 19 Nasif Bektas, ETW Timo Eichinger.

***

Gelbe Karten: Schell – Traumer, Kappes.

Schiedsrichter: Luca Kevin Dieterich (SV Rodenbach)

Tore: 1:0 Will (19.), 1:1 Wigand (37.), 2:1 Schell (87), 3:1 Mattil (90.+2, Foulelfmeter)

Zuschauer: 69.

Dank zweier später Tore konnte auch RoWo I sein erstes Spiel im Jahr 2019 verdient gewinnen. Schon in der ersten Halbzeit hatte man, gegen den teilweise böigen Wind spielend, leichte Vorteile. Dementsprechend war schon der Führungstreffer durch Marcel Will nicht unverdient. Allerdings musste man bei den Angriffen des TuS mit seinen schnellen Offensivspielern stets auf der Hut sein. In Spielminute 37 gelang das dann einmal nicht und schon gelang Stephan Wigand aus halblinker Position der Ausgleich. Im zweiten Durchgang verlief das Geschehen zunächst ohne größere Höhepunkte. Je länger das Spiel dann aber dauerte, umso besser bissen sich die Hausherren wieder ins Spiel. Doch TuS-Keeper Kappes schien unbezwingbar und zeigte einige tolle Paraden. Drei Minuten vor dem regulären Ende stand Kappes dann aber etwas zu weit vor seiner Kiste, Johannes Schell reagierte geistesgegenwärtig und lupfte das Spielgerät aus gut 20 Metern sehenswert in die Maschen. In der Nachspielzeit war nochmal Marcel Will frei durch, bei Versuch den Keeper zu umspielen wurde er von diesem zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Tim Mattil souverän. Direkt danach pfiff der junge Referee Luca Dieterich, der eine sehr gute Leistung zeigte, die Partie ab.

Bilder zum Spiel von RoWo I gibt es HIER!