Erfolgreiche Spiele am 1. Mai!

TSG Wolfstein-Roßbach II - TuS Breitenbach II Abbruch beim Stand von 6:0!

 Aufstellung RoWos: Steffen Schaumlöffel – Felix Weber, Christian Groß, Sedric Hotopp, Florian Dilly – Ahmet Demiröz, Christoph Emrich – Niklas Jung (Julian Christmann), Jan Rosentreter (Martin Moser), Marius Lauer – Christian Huber.

Ersatz: Felix Gaede, Harry Kihl.

Schiedsrichter: Karl-Heinz Braun (SV Nanz-Dietschweiler)

Tore: 1:0 Hotopp (15.), 2:0 Jung (35.), 3:0 Rosentreter (38.), 4:0 Emrich (43.), 5:0 Rosentreter (55.), 6:0 Lauer (55.).

Die Gäste traten nur mit sieben Spielern an. Da sich nach etwas über einer Stunde Spielzeit ein weiterer Spieler verletzt abmeldete, wurde das Spiel vom Schiedsrichter folgerichtig abgebrochen. Einen detaillierteren Bericht kann man sich ob der Umstände sparen. Wir zollen dem TuS dennoch Respekt, in dieser bescheidenen Lage überhaupt erst angetreten zu sein.

*** TSG Wolfstein-Roßbach – TuS Breitenbach 7:1 (2:1)

Aufstellung RoWos: Bastian Schäfer – Tizian Wappner (73. Niklas Jung), Jannik Gebhardt, Nils Neu, Jona Wildberger (63. Lukas Lemke) – Benjamin Emrich, Tim Mattil – Christopher Rietz, Johannes Schell, Jerrit Braun – Sven Metzger (69. Jan Rosentreter).

Ersatz: Christian Groß, Steffen Schaumlöffel (Tor)

***

Aufstellung TuS: 27 Jannik Jeserich – 2 Bastian Theiss – 3 Max Hettrich – 5 Pascal Jungmann (68. 6 Johannes Stumpf) – 7 Eric Moosmann – 8 Thomas Scherschel – 9 Sascha Leibrock (52. 4 Daniel Scheid) – 10 Dominik Glomb – 11 Lukas Pleger – 13 Jens Traumer – 14 Fabio Meyer.

***

Gelbe Karten: Wildberger – Theiss, Scherschel, Jeserich
Schiedsrichter: Ralf Vollmar (SV Großsteinhausen)

Tore: 1:0 Schell (11.), 2:0 Braun (25.), 2:1 Theiss (44.), 3:1 Metzger (48.), 4:1 Mattil (52.), 5:1 Schell (52.), 6:1 Braun (63.), 7:1 Rosentreter (71.).

Zuschauer: 67.

Die Gäste hatten auch bei ihrer ersten Mannschaft mit großen Personalsorgen zu kämpfen und waren dementsprechend über weite Strecken der Begegnung unterlegen. Einzig in einer Phase von gut zehn Minuten vor dem Pausenpfiff hatte der TuS gegen in dieser Phase fahrig agierende RoWos etwas mehr vom Spiel und kam da auch zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch Bastian Theiss. Ansonsten ging es fast nur in eine Richtung, so dass der klare Sieg letztlich als auch in der Höhe verdient zu bezeichnen ist. Höhepunkt: Das erste Pflichtspiel-Erstmannschaftstor von JR7, der gerade eingewechselt mustergültig vom überragenden JS10 bedient wurde und die Pille zum Endstand über die Linie schob.

Bilder gibt es HIER!