Sieg und Niederlage zum HInrundenfinale!

TSG Wolfstein-Roßbach II – SSC Landstuhl II 2:6 (1:2)

Aufstellung RoWos: Steffen Schaumlöffel – Felix Weber, Christian Groß, Florian Dilly, Jacob Schell (Felix Gaede) – Niklas Jung, Ahmet Demiröz, Jan Rosentreter (Christian Huber), Marius Lauer, Julian Christmann (Harry Kihl) – Markus Berg.

Ersatz: Jan Ortmann, Markus Nonnast.

Gelbe Karten: Weber, Berg
Gelb-Rote Karte: Huber (79.)

Tore: 0:1 D. Weibert (2.), 0:2 O. Demiröz (35.), 1:2 Huber (40.), 1:3 Weiss (47.), 1:4 D. Weibert (49.), 2:4 Huber (67.), 2:5 M. Weibert (84.), 2:6 Weiss (90.)

Gegen eine gute, offensiv sogar starke, aber im Endeffekt auch nicht übermächtige Gästemannschaft kassierte RoWo II eine herbe Heimpleite. Die Gründe dafür sind vielfältig. Vor allem bekam man die bereits erwähnte Offensivreihe des SSC nie richtig in den Griff. Aber auch das Verhalten untereinander oder gegenüber Gegnern und Schiedsrichter ließ doch sehr zu wünschen übrig. Vielleicht sollte man vor aller benötigten Ernsthaftigkeit mal zurück zum Spaß an der Sache kommen und sich nicht wegen jedem kleinen Negativerlebnis anmotzen oder sonst wie negativ auffallen. Amen!

***

TSG Wolfstein-Roßbach – SV Mackenbach 5:1 (1:1)

Aufstellung RoWos: Sven Metzger – Patrik Dejon (46. Tim Mattil), Nils Neu, Jannik Gebhardt, Jona Wildberger (80. Lukas Lemke) – Christopher Rietz, Benjamin Emrich, Johannes Schell, Marcel Maurer, Yannick Metzger – Marcel Will (46. Jerrit Braun).

Ersatz: Steffen Schaumlöffel (Tor)

***

Aufstellung SVM: 1 Hector Sandler – 5 Andre Rudig (60. 20 Florian Holm) – 6 Konrad Kaffenberger – 8 Joachim Nesslang – 9 Florian Morawietz – 10 Noel Sourißeaux – 11 Thorsten Hektor – 14 Cristian Naval Diaz – 15 Kenny-Andre Beysiegel (46. 7 Maurice Blauth) – 16 Daniel Mages – 21 Marcel Schnepp.

***

Gelbe Karte: Maurer
Schiedsrichter: Mario Alve (TuS Hohenecken)

Tore: 0:1 Beysiegel (9.), 1:1 Maurer (26.), 2:1 Braun (54.), 3:1 Maurer (76.), 4:1 Y. Metzger (81.), 5:1 Schell (84.)

Zuschauer: 87.

Es war keine Glanzleistung und trotzdem kamen die RoWos gegen Mackenbach zu einem klaren Sieg. Nach fahrigem Beginn und dem logischen 0:1-Rückstand steigerten sich die Hausherren ab etwa der 20. Minute. Marcel Maurer konnte dann ausgleichen, eine mögliche Führung zur Pause vereitelte der Gästekeeper. Kurz nach dem Seitenwechsel war es dann Jerrit Braun, der einen Fehler der Gäste nutzte und zum 2:1 einschoss. Danach hatte man in zwei Situationen einen Pakt mit dem Aluminium geschlossen und das nötige Glück, nicht den zweiten Gegentreffer hinnehmen zu müssen, ehe in der Endphase das Ergebnis durch nochmals Maurer, sowie Yannick Metzger und Johannes Schell zum vielleicht etwas zu hohen Endstand ausgebaut wurde.

Bilder gibt es HIER!