Dürftige Leistung von RoWo II!

US Youth Soccer Europe – TSG Wolfstein-Roßbach II 1:1 (0:1)

Aufstellung RoWos: Steffen Schaumlöffel – Felix Weber, Patrick Mathias (Florian Dilly), Christian Groß, Lukas Lemke – Christian Huber (Markus Berg), Ahmet Demiröz (Bastian Schäfer), Jan Rosentreter, Fabian Bach, Marius Lauer – Niklas Jung.

Ersatz: Julian Christmann, Jacob Schell, Harry Kihl.

Schiedsrichter: Hermann Grad (FSV Kaiserslautern)

Tore: 0:1 Demiröz (9., Foulelfmeter), 1:1 Goodnoe (46.)

Es war wohl die dürftigste Vorstellung seit langem, die RoWo II da auf dem Schwedelbacher Holperrasen hinlegte. Kam man gegen die robust, stets kämpfenden, taktisch und spielerisch aber einfältig agierenden Platzherren noch einigermaßen gut ins Spiel und nach Foul an Niklas Jung und verwandeltem Strafstoß von Ahmet Demiröz zur frühen Führung, so fand man im weiteren Spielverlauf gar keinen Zugriff zum Geschehen. Keine Entschuldigung darf dabei der schon erwähnte Untergrund spielen, denn darauf mussten beide Mannschaften spielen. Der Keeper der US Boys war dann auch mehr Empfänger der immer und immer wieder zu lang gespielten Bälle, als das er ernsthafte Chancen der RoWos vereiteln musste. Der Ausgleich zum 1:1 wenige Sekunden nach der Pause war dann auch eher Slapstick als der ebenfalls nicht vorhandenen, großartigen Leistung der US Boys geschuldet. Am Ende muss man mit dem einen Punkt dann auch zufrieden sein, denn wenn es noch weiter gefährlich wurde, ohne dass es richtig brannte, dann vor dem TSG-Tor. Selbst eine über 20-minütige Überzahl nach üblem Foul mit zwei gestreckten Beinen gegen „Schaumi“ vermochte die Kihl-Truppe nicht zu einer Drangphase geschweige denn guten Chancen zu nutzen. Diese Aktion, sowie eine weitere, nicht geahndete Tätlichkeit und Beleidigungen gegen den Unparteiischen nach dem Spiel legten einen großen Schatten über den Auftritt unserer Gastgeber. Wenns aber ans Kritisieren geht, können wir auch bei der an diesem Tag einfach schlechten, eigenen Leistung anfangen…